Chleb-4

«Salz und Brot macht Wangen rot»

Das erste Unternehmen, das sich der Agrarindustriegruppe «Altaiskije Sakroma» anschloβ, war die Barnauler Brotfabrik № 4.

Das Unternehmen begann seine Arbeit  am 15. November 1958. Es arbeitete stabil während der Jahrzehnte, in den 1990-er Jahren aber geriet es, wie auch andere industrielle Unternehmen des Landes, in die komplizierteste Situation. Einerseits, sind die Getreideerzeugnisse immer nachgefragt. Andererseits, gaben die vorigen Methoden der Wirtschaftsführung entweder schwache oder gar keine Betriebsleistung. Auβerdem trugen die damals geltende Gesetzgebung und die Personalbasis zur stabilen Arbeit der einheimischen Warenproduzenten nicht bei.

Die Mission

Wir decken den Bedarf der Käufer an den hochwertigen Back- und Konditorwaren, wobei wir die modernen Technologien einführen und die besten Traditionen erhalten.
Wir sind überzeugt, dass die Grundlage des stabilen Wachstums die Menschen sind, und ihr körperschaftlicher Geist ermöglicht es, strategischen Ziele unserer Entwicklung zu stellen und zu erreichen.
Wir streben danach, zum führenden Produzenten der Back- und Konditorwaren in der sibirischen Region zu werden.
Wir knüpfen die gegenseitigen Geschäftsbeziehungen mit den Partnern, die auf dem gegenseitigen Respekt, der Anständigkeit und der Erfüllung der vertragsmäßigen Verpflichtungen basieren.

Das Schicksal der Fabrik war zum Zeitpunkt des Anschlusses an die Agrarindustriegruppe «Altaiskije Sakroma» die große Frage. Das neue Führungsteam fing in erster Linie an, die Rohstoffbasis des Unternehmens zu untersuchen. Es war entschieden, dass die Arbeit erfolgreicher wird, wenn vor- und nachgelagerte Betriebe einbezogen sind. Im voraus, ist es mitzuteilen, dass die Verwaltung der Holding «Altaiskije Sakroma» 1998 die Powalichaer Futtermittelfabrik  kaufte, die mehr als vier Jahre nicht funktioniert hatte. Sie wurde widerhergestellt, die Mühlen wurden aufgebaut und in Betrieb genommen. Dann wurde das Powalichaer Kombinat für Getreideverarbeitung zu einem der Rohstofflieferanten für die Brotfabrik. Allmählich lief die Arbeit am Aufbauen des Produktionsschemas: «Feld – Getreidespeicher – Mahlmühlbetrieb – Brotfabrik - Handel». In den letzten drei Jahren wurde die alte Ausrüstung für der Produktion der Konditorwaren in der GmbH «Chleb-4» rekonstruiert und erneuert, die Brotherstellung wurde rekonstruiert. Ende April 2011 war die neue Ausrüstung, die in Sankt Petersburg eingekauft wurde, in Betrieb genommen. Dies ermöglichte, die Verpackungsproduktion zu automatisieren und die Handarbeit auf ein Minimum zu bringen.

Das Brotangebot ist bis zu sechs Arten erweitert, ihr Gesamtproduktionumfang betrug vier Tonnen pro Tag, und der Anteil im Gesamtausstoßumfang betrug 16 Prozen. Für die Warenbeförderung zum Verbraucher wurden 14 spezialisierte Autos der Marke "Gazelle" erworben. «Wir verstehen die Bedeutung der GmbH «Chleb-4» wie des Unternehmens, das die Ernährungssicherheit der Stadt stellt, so Alexander Ternowoj. – Und wir bemühen uns, sowohl sein normales Funktionieren zu gewährleisten, als auch die Bedingungen für die Menschen, die hier arbeiten, zu schaffen, weil gerade ihre Hände die Ernährungssicherheit leisten».

Unsere News
Die Seite «für Investoren» dieser Website enthält die Information, die der Offenlegung von der geschlossenen AG «Barnauler Brotfabrik №4» im Internet unterliegt, gemäß der «Vorschrift über die Informationsoffenlegung von den Emittenten der Emissionswertpapiere», verabschiedet mit der Anordnung des Föderalen Dienstes für Finanzmärkte vom 10. Oktober 2006 № 06-117/пз-н und anderen normativen Rechtsakten des Föderalen Organes der exekutiven Macht auf dem Wertpapiermarkt.
Die Seite «für Investoren» dieser Website enthält die Information, die der Offenlegung von der offenen AG «Powalichaer Futtermittelfabrik» im Internet unterliegt, gemäß der «Vorschrift über die Informationsoffenlegung von den Emittenten der Emissionswertpapiere», verabschiedet mit der Anordnung des Föderalen Dienstes für Finanzmärkte vom 10. Oktober 2006 № 06-117/пз-н und anderen normativen Rechtsakten des Föderalen Organes der exekutiven Macht auf dem Wertpapiermarkt.